Startseite
Über uns
Pläne
Neues - 10.12.17
Kater
Katzen
Aktueller Wurf 25.11.17
Abgabeinfo
Bisherige Würfe
Auswanderer -  Dez. 17
Kastrierte Teufelchen
Zuchtuntersuchungen
Stammbäume
Ausstellungsergebnisse
In Memoriam Dez. 15
Der Bodyguard
Der Katzenknast
Info's und Tipps
Rasseinfo
Farben
Foundation & Clones
Schnupfen & Co.
HCM - PKD - HD
SMA
Blutgruppen
Not"fell"apotheke
Giftpflanzen
Augen auf beim Katzenkauf
Lustiges
Links
Gästebuch
Kontakt - Impressum
   
 



Katzenschnupfen:

ist eine Sammelbezeichnung für ansteckende Erkrankungen der Atemwege und der Schleimhäute des Kopfes bei Katzen. Andere Bezeichnungen sind auch infektiöse Katzenrhinitis, Katzenpneumonitis, cat flu und Rhinotracheitis infectiosa felis

Er wird durch unterschiedliche Erreger hervorgerufen und betrifft Nase, Maulhöhle und Augen. Beteiligte Erreger sind verschiedene Viren (Herpes- und Caliciviren) und Bakterien (Chlamydien, Bordetellen und Mykoplasmen). 


Katzenseuche (Panleukopenie):

ist eine häufig tödlich verlaufende, virusbedingte Katzenkrankheit. Sie wird auch als Katzenstaupe, infektiöse Enteritis der Katzen, Agranulomatose, Aleukozytose und Katzenpest bezeichnet. Erreger ist ein Parvovirus. Die Krankheit ist eng verwandt mit der Parovirose des Hundes.


Tollwut:

ist eine Virusinfektion, die bei Tieren und Menschen eine akute lebensbedrohliche Gehirnentzündung verursacht. In der Regel wird es durch einen Biß übertragen, es kann aber auch über den Speichel in Hautwunden gelangen. Häufig zieht sich eine erkrankte Katze zurück, miaut ständig und reagiert aggressiv auf Reizungen. Im weiteren Krankheitsverlauf treten Lähmungen auf. Ohne vorherige Impfung und ohne Wiederauffrischung verläuft die Infektion in der Regel immer tödlich. 


Katzenleukämie (FeLV):

ist eine Erkrankung die durch das Feline Leukosevirus (FeLV) verursacht wird. Die Erkrankung ist ansteckend und endet in der Regel tödlich. Die auftretenden Symptome können z.B.  Freßunlust und Abgeschlagenheit sein, die man auf den ersten Blick nicht unbedingt mit dieser Krankheit in Verbindung bringt. Ein Teil der Tiere entwickelt bösartige Lymphtumore, andere schwere Veränderungen des Blutbilds, Immunschwäche und Nierenerkrankungen. Trächtige Kätzinnen zeigen Fehlgeburten.